Inhaltsübersicht

Berechnungsblätter Neuauflage November 2016, Aktualisierung Juli 2017

Die Berechnungsblätter sollen professionellen Anwenderinnen und Anwendern die in den verschiedenen Bereichen des Familienrechts vorkommenden Berechnungen erleichtern. Sie ermöglichen es, mittels tabellarischer Aufstellung in Kürze einen Überblick zu gewinnen. Mit der Verwendung standardisierter Formeln wird der Anwenderin und dem Anwender die rechnerische Verarbeitung der erhobenen Zahlen abgenommen. Dadurch können die Berechnungen rasch und verlässlich erfolgen. Die Anwenderinnen und Anwender sind jedoch nicht davon entbunden, sowohl die Vorgehensweise im konkreten Fall als auch die sich ergebenden Resultate einer kritischen Würdigung im Hinblick auf die anwendbaren Normen zu unterziehen, zumal trotz aller Sorgfalt bei der Erstellung Fehler in den Tabellen nicht ausgeschlossen werden können. Es stellen sich bei der Verwendung der Berechnungsblätter auch Wertungsfragen, deren Beantwortung einzig und allein in der Verantwortung der Anwenderinnen und Anwender steht.

Im Hinblick auf das Inkrafttreten des neuen Kindesunterhaltsrechts per 1. Januar 2017 wurden die Berechnungsblätter umfassend überarbeitet. Das Paket enthält folgende Tabellen:

Unterhalt (deutsch/französisch)
Unterhalts- und Steuerberechnung mit Betreuungsunterhalt nach konkreter Lebenskostenmethode (Spycher/Bähler)
Unterhalts- und Steuerberechnung mit Betreuungsunterhalt nach Betreuungsquotenmethode (Schweighauser/Jungo/Aebi-Müller)
Unterhalts- und Steuerberechnung für alternierende Betreuung nach konkreter Lebenskostenmethode
Unterhalts- und Steuerberechnung nach betreibungsrechtlichem Existenzminimum mit Überschussverteilung ohne Kindesunterhalt
Berechnung des gebührenden Unterhalts vor der Trennung
Steuerliche Behandlung von Liegenschaften bei getrennter Veranlagung (nur deutsch)

Die Tabellen beruhen auf den Richtlinien der Konferenz der Betreibungs- und Konkursbeamten der Schweiz zur Ermittlung des Existenzminimums bei Lohnpfändungen vom 1. Juli 2009 (SchKG-Richtlinien).

Die automatischen Steuerberechnungen umfassen neun Kantone (aktuell: BE, ZH, AG; einigermassen aktuell: SO, BS, BL; nicht aufdatiert: LU, FR, SG).

Die Tabellen ermöglichen zudem eine integrierte Berechnung des Vorsorgeunterhalts nach der Methode des Beitragsausfalls (BGer 5A_210/2008 E. 7, 5A_899/2012 E. 3.6.2.2).

Eine Berechnung für unentgeltliche Rechtspflege für den Kanton Bern kann auf einigen Tabellen zugeschaltet werden.

Güterrecht (deutsch)
Güterrechtliche Auseinandersetzung nach Errungenschaftsbeteiligung mit sofortiger Zuordnung der Vermögenswerte
Güterrechtliche Auseinandersetzung nach Errungenschaftsbeteiligung mit späterer Zuordnung der Vermögenswerte
Mehrwertberechnung nach Art. 206 ZGB
Mehrwertberechnung nach Art. 209 Abs. 3 ZGB
Liquidation einfache Gesellschaft unter Ehegatten

Vorsorgeausgleich (deutsch)
Teilung der Austrittsleistungen Regelfall
Teilung der Austrittsleistungen Art. 22b FZG
Teilung der Austrittsleistungen bei Vorbezug Wohneigentumsförderung
Aufzinsung mit jeweiligem BVG-Mindestzinssatz

Diese Tabellen sind auf die ab 1. Januar 2017 geltenden Masszahlen im Bereich der beruflichen Vorsorge (Mindestzinssatz von 1 %) angepasst.

Weitere Tabellen (deutsch)
Unentgeltliche Rechtspflege Kanton Bern allgemein
Unentgeltliche Rechtspflege Kanton Bern Ehepaar getrennt
Erbteilung
Nettorendite im Mietrecht
Neues Vermögen (Art. 265a SchKG)
Zinsberechnung einzeln
Zinsberechnung Kette

Technische Angaben
Die Unterhalts- und Steuerberechnungen sind im Format xlsm (Excel-Arbeitsmappe mit Makros) abgespeichert. Die Makros ermöglichen eine Neuberechnung von Unterhalt und Steuern sowie eine Berechnung der Voraussetzungen für die unentgeltliche Rechtspflege im Kanton Bern. Die übrigen Tabellen sind im Format xlsx (Excel-Arbeitsmappe) abgespeichert. Alle Tabellen funktionieren mit Microsoft Excel, Versionen 2007, 2010, 2013 und 2016 für Windows sowie Versionen 2008, 2011 und 2016 für Mac (bei Version 2008 ohne Makros). Der Einsatz auf Tablets mit Betriebssystem Android ist mit Excel für Android oder Office HD PlanMaker von SoftMaker möglich (ohne Makros). Die Verwendung auf anderen Tabellenkalkulationsprogrammen und Betriebssystemen ist nicht ausgeschlossen, wurde von der Herausgeberschaft aber nicht geprüft.

Die Tabellen enthalten keine gesperrten Zellen. Sie können von den Anwenderinnen und Anwendern auf eigene Verantwortung beliebig verändert und an spezielle Konstellationen angepasst werden.

Vorschau
Unterhalts- und Steuerberechnung mit Betreuungsunterhalt nach konkretem Lebenskostenansatz (deutschsprachig, nicht rechnend):

Format html
Format PDF
Format Excel